Ausgabe 18 (28. April 2018)

Am 28.04.2018 folgten ca. 60 Teilnehmer der Aufforderung „ein Mal rund um die Uhr“ zu spielen. Auch wenn nur wenige von 11-23h durchgehend dabei waren, konnte man die Begeisterung für Würfel, Karten und Bretter, die eine kleine Welt bedeuten, überall spüren. Dazu trugen auch die Spiele-Erklärer bei, die es den Teilnehmern erleichtert haben, neue Spiele zu entdecken, ohne die Regeln lesen zu müssen.

Bei bestem Wetter kam auch das Spielen im Freien bei einer Partie „Wikinger-Schach“ nicht zu kurz. Am Nachmittag gab es ein Turnier zu den Spielen „Blindes Huhn“ und „Santo Domingo“, sowie ein Rätsel-Spiel zu „Floris“. Die Teilnehmer konnten sich über Spiele-Preise von den Verlagen OSTIA und QANGO freuen. Die Bandbreite der Teilnehmer spiegelte sich in den Spielen wieder: vom Kinderspiel wie Spinderella über das Familienspiel Dog bis zum Kennerspiel Calimala oder Terraforming Mars konnte jeder nach seiner Vorliebe wählen.

Wer unter den bereits veröffentlichten Spielen alles schon gesehen hatte, konnte einen Blick in die Zukunft werden: Die Spiele-Autoren Stefan und Lous Malz sowie Malte Meinecke gaben einen Einblick in Prototypen für neue Spiele.

„Besonders freuen wir uns darüber, dass viele neue Gesichter dabei sind“, sagten die Organisatoren Heike und Stefan Risthaus.


Bilder anklicken für Großansicht